Der Einwohnerverein Iberg, Eidberg, Gotzenwil, Weierhöhe, Sennhof

Mitteilung Details

14

November

2012

Iberg - Jubiläumsfeier "100 Jahre Einwohnerverein"

Am 29. September feierte der Einwohnerverein Iberg Eidberg Gotzenwil Weierhöhe Sennhof sein hundertjähriges Bestehen in Iberg. Ziel war es, der Bevölkerung ein unvergessliches Fest zu bieten - selbstverständlich für Jung und Alt.

Nach intensiver Vorbereitung und dem richtigen Mix im Programm ist es dem Verein gelungen, an zwei unterhaltsamen Tagen sicher dem einen oder anderen Besucher unvergessliche Momente zu bescheren. Die gut abgestimmten Höhepunkte wie Winti-Akro, Familie Schmidig, Steel Band Un Poco Loco, der Musikverein Seen, die Handorgelgruppe immerwiedermittwoch und viele weitere sorgten für erfreuliche Besucherzahlen über die beiden Tage verteilt. Vor allem die Zauber-Show am Sonntag sorgte für einige Verblüffung aber auch Lacher, bei Erwachsenen genauso wie bei Kindern.

Herr Ernst Wohlwend beehrte den Verein mit seiner allerletzten offiziellen Ansprache als Winterthurer Stadtpräsident. Dabei blickte er in die Geschichte des Einwohnervereins zurück und unterstrich die Wichtigkeit der Vereinsarbeit und auch die Zusammenarbeit mit den Behörden der Stadt.

Auch der Vereinspräsident, Moreno Zanin, liess es sich nicht nehmen kurz über die eine oder andere Errungenschaft für die Bevölkerung zu berichten.

Nach hundert Jahren wird gerne auf die Erfolge zurückgeblickt, einen Ausblick in die Zukunft wagte niemand so richtig. Die Vereinstätigkeit wird sicherlich in der Zukunft noch herausfordernder aufgrund der sich verändernden Bevölkerung gerade auch im urbanen Umfeld einer Stadt. Kulturelle Zusammensetzung, Sinn und Verpflichtung für die Gemeinschaft und Zusammenhalt sind sich verändernde Parameter der Gesellschaft und werden sicherlich auch die Einwohner- und Ortsvereine der Stadt beeinflussen.

Wie auch immer sich die Zukunft gestalten wird, während des Festes hat das Publikum den Moment sehr genossen. Besten Dank an die zahlreichen Besucher.

An dieser Stelle sei dem OK und den vielen Helfern, Sponsoren, dem Ortsverein Seen und der Quartierentwicklung nochmals herzlichen Dank ausgesprochen. Ohne ihre Mithilfe und das Engagement wäre die Jubiläumsfeier in diesem Umfang undenkbar gewesen.

Marcel Derron
OV Iberg

zurück zur Übersicht